Besuch bei Streetscooter

Gemeinsam mit meinem Fraktionskollegen Ismail Ertug, verkehrspolitischer Sprecher der S&D-Fraktion im Europäischen Parlament, habe ich die Streetscooter GmbH in Aachen besucht.

Im Rahmen des Besuches konnten wir mit dem Geschäftsführer Prof. Dr.-Ing. Achim Kampker sowie dem Abteilungsleiter Gero Kahlen über die Entwicklung des Unternehmens und der Marke Streetscooter sprechen.

Das Aachener Unternehmen, welches sich auf Elektromobilität spezialisiert hat und mittlerweile bundesweit mit den neuen Autos der Post bekannt ist, setzt auf Innovation und Kreativität. Im Gespräch wurde deutlich, dass dem Unternehmen ein Beitrag zum Umweltschutz wichtig ist.

Seit rund einem Jahr ist das Unternehmen mittlerweile auch auf dem internationalen Markt unterwegs und liefert die Fahrzeuge nicht mehr nur an die Deutsche Post aus. Im Aachener Sitz der Firma sind rund 500 Mitarbeiter*innen beschäftigt.

Arndt Kohn: „Bei meinem Besuch in Aachen habe ich erleben dürfen, wie ein Unternehmen versucht einen enormen Beitrag zum Umweltschutz und der Verbesserung unserer Städte beizutragen. Wenn wir weiter am Klimaschutz arbeiten wollen, sollten wir insgesamt auch verstärkt auf die Elektromobilität setzen. Dazu gehört auch eine nachhaltige Energieerzeugung.“

Im Rahmen des Besuches konnten wir uns auch die Produktion in den angrenzenden Hallen der Talbot Services GmbH anschauen. Hier wurde auch noch einmal deutlich, dass der Streetscooter nicht nur für die Deutschen Post produziert wird.

Kohn weiter: „Die Kommunen sollten verstärkt bei der Anschaffung von städtischen Fahrzeugen auf Elektromobilität zurückgreifen und öffentliche Förderung nutzen. Im Europaparlament werde ich auch weiter mit daran arbeiten, dass wir mit erneuerbaren Energien, innovativen Ideen und neuen Wegen in der Mobilität unser Leben verbessern.“