Europaabgeordneter ist neuer „Botschafter des Spielens“

Der Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Arndt Kohn, ist neuer „Botschafter des Spielens“. In der Katholischen Kindertagesstätte Sankt Barbara in Stolberg-Breinig überbrachte der nordrhein-westfälische SPD-Politiker ausgewählte Spielzeuge, die von den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie (DVSI) gespendet wurden.

„Ich habe mich sehr gefreut, heute als ‚Botschafter des Spielens‘ ein Spielepaket des DSVI an die Einrichtung übergeben zu dürfen. Es ist wichtig, dass unsere Kinder das Spielen erleben und lernen, und am Ende ihre Freizeit nicht nur von Fernsehen, Computer und Smartphones beherrscht wird“, sagte Arndt Kohn.

An der feierlichen Übergabe nahmen Claudia Wagemann, die Leiterin der Kindertagesstätte, und zwölf Kinder der Einrichtung teil. Insgesamt wird die Kita Sankt Barbara von rund 80 Kindern besucht. „Dem Verband danke ich ganz herzlich für die zur Verfügung gestellten Spiele, die sicherlich eine gute Verwendung finden werden und den Kindern Spaß bereiten“, erklärte der Europaabgeordnete.

Auch einige Eltern nahmen an der Veranstaltung teil und dankten ebenfalls für die vielseitigen Spielwaren.

„In Arndt Kohn konnten wir einen weiteren Abgeordneten des Europäischen Parlaments für unsere Aktion ‚Botschafter des Spielens‘ gewinnen“, begrüßte DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil das Engagement des Politikers. Alle Botschafter vereine der Wunsch, den Wert des Spielens zu vermitteln und zu zeigen, wie wichtig das Spielen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sei.