Meine Ausschüsse

(c) European Union 2017

Als Mitglied des Europäischen Parlaments bin ich Mitglied und stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Delegationen.


Mitglied im Haushaltskontrollausschuss

Der Haushaltskontrollausschuss (CONT) kontrolliert die Verwendung der Gelder aus dem EU-Haushalt (ca. EUR 130 Mrd. im Jahr). Unser Haushaltsmanager ist vor allem die EU-Kommission, die den Hauptteil der Gelder ausgibt, 80 % in den Mitgliedstaaten und rund 13 % weltweit. Die verbleibenden 7 % sind reine Verwaltungsausgaben. Wir prüfen, ob die Mittel vorschriftsmäßig verwendet wurden und ob die Politikziele erreicht worden sind. Mehr Informationen zum Haushaltskontrollausschuss.

Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz

Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO) ist für die legislative Kontrolle und Prüfung der EU-Vorschriften über den freien Waren-und Dienstleistungsverkehr, die Freizügigkeit von Fachkräften, die Zollpolitik und die Normung sowie für den Schutz der wirtschaftlichen Interessen der Verbraucher zuständig. Zu den Aufgaben der Ausschussmitglieder gehören der Abbau von Handelsschranken und die Vereinfachung der Rechtsvorschriften, um die Wettbewerbsfähigkeit innerhalb des Binnenmarkts zu fördern; die gleichzeitige Wahrung der Interessen der Verbraucher in einer Vielfalt von Bereichen zählt ebenfalls dazu. Mehr Informationen zum Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz.

Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Regionale Entwicklung

Der Ausschuss für Regionale Entwicklung (REGI) beschäftigt sich mit der Regional- und Kohäsionspolitik der EU. In diesem Politikbereich geht es darum, den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt innerhalb der Union zu stärken. Ziel ist es, eine ausgewogene und nachhaltige Entwicklung aller europäischen Regionen zu ermöglichen. Die Gelder, die dafür aus dem Kohäsionsfonds zur Verfügung stehen, sind ein starker Anreiz für Investitionen und tragen so zu Beschäftigung und Wachstum in Europa bei. Sie sind eines der wichtigsten Instrumente, um die europäische Wirtschaft im Zeitraum 2014 bis 2020 und darüber hinaus wiederzubeleben. Die Regional- und Kohäsionspolitik muss dabei intensiv mit anderen Politikbereichen abgestimmt werden, damit Synergieeffekte verstärkt und die öffentlichen Mittel so effizient wie möglich eingesetzt werden. Mehr Informationen zum Ausschuss für Regionale Entwicklung.

Mitglied der Delegation für den Parlamentarischen Stabilitäts- und Assoziationsausschuss EU-Albanien

Die Delegation für den Parlamentarischen Stabilitäts- und Assoziationsausschuss EU-Albanien (D-AL) wurde 2014 für die neue Wahlperiode des Europäischen Parlaments eingerichtet.
Mitglieder des Europäischen Parlaments und Abgeordnete aus Albanien treffen sich zweimal im Jahr in einem Parlamentarischen Stabilitäts- und Assoziationsausschuss. Mehr Informationen zur Delegation EU-Albanien.